Männer 1 - Württemberg-Liga

Männer 1 – Württemberg-Liga

Hintere Reihe: Marvin Züfle, Jakob Ludwig, Eric Bühler, Lasse Siebel, Etienne Hirning, Maximilian Schirm, Paul Feirabend
Mittlere Reihe: Benjamin Koch (Chef-Trainer), Matthias Fischer, Robin Mack, Joshua Scheiner, Magnus Riegel, Manuel Koch, Leon Specic, Richard Babjak (Co-Trainer)
Vordere Reihe: Sabine Schwarz (Physiotherapeutin), Joey König, Jan Hellmann, Leonard Gühne, Matti Thülly, Lino Klein, Desiree Uhlmann (Physiotherapeutin)
Es fehlen: Yannik Siegmund, Moritz Grimm

Vorschau Männer 1 - Saison 2023/2024

Nach einer turbulenten Vorsaison in der Baden-Württemberg Oberliga wollten wir bei unserer ersten Männermannschaft wieder mit mehr Ruhe arbeiten und trotz erneutem Umbruch (neuer Trainer und sieben Neuzugänge) eine Rolle im oberen Tabellendrittel der Württembergliga spielen. Dieses Vorhaben hat auch bis Saisonende funktioniert, schlussendlich belegte die erste Männermannschaft den 4. Tabellenplatz und hielt trotz großer Verletzungsprobleme lange mit den Aufsteigern aus Ostfildern und Deizisau mit. Zusätzlich dürfen wir uns (inoffizieller) Stadtmeister nennen - ein prestigeträchtiger Titel innerhalb der Stadtmauern.

Leider wurde die gute mannschaftliche Leistung unserer Männer 1 davon überschattet, dass wir uns im Frühjahr vorzeitig von unserem neuen Trainer Hagen Trostel trennen mussten - zu groß waren die Differenzen zwischen Mannschaft und Trainer. Wieder einmal übernahm Christian Müller interimsweise, dieses Mal mit seinem verletzten Mannschaftskollegen Moritz Grimm. Für dieses erneut selbstlose und absolut nicht selbstverständliche Verhalten sind wir den zwei Spielern unheimlich dankbar.

Am Ende der Saison 2022/2023 mussten wir wieder zahlreiche Spieler und Verantwortliche verabschieden. Vor allem der Abgang von unserem Eigengewächs Tobias Maurer zu den Nachbarn vom VfL Waiblingen trifft uns schwer. Gleichzeitig ist es erneut ein Spieler aus unseren Reihen, der in die 3. Liga wechselt - eine absolute Auszeichnung für unsere Arbeit im Pumakäfig. Zusätzlich haben uns vier weitere Spieler verlassen (Yves Steinhilper, Levi Leyh, Ben Krauß, Din Kandic). Der Abgang von unserem Torwart-Trainer Alexander Quintus trifft uns nicht nur sportlich, aufgrund seiner überragenden Trainerfähigkeiten, sondern v.a. menschlich - hatte er immer ein offenes Ohr für seine Spieler und auch für mich als sportlichen Leiter.

Demgegenüber stehen aber auch sieben vielversprechende Neuzugänge und ein neues Trainer-Duo. Mit Benjamin Koch konnten wir einen sehr engagierten und erfahrenen Trainer für uns gewinnen und ihm gleichzeitig mit Richard Babjak einen Co-Trainer zur Seite stellen, der bereits als Spieler und aktuell Trainer der männlichen A-Jugend des HSC Schmiden/Oeffingen bestens bekannt ist. Mit Trainer und Mannschaft wollen wir den erneuten Umbruch positiv gestalten und am Ende der Saison einerseits die Basis für eine aussichtsreiche Zukunft gelegt haben, andererseits aber auch unseren Stadtmeister-Titel verteidigen.

 

Männer 1

Aktuelle Berichte

Nach diversen Startproblemen sicher gewonnen

Der TSV Schmiden bezwingt in der Handball-Württemberg-Liga die SG Lauterstein mit 34:24.

Abpfiff für Trainer Ihlefeldt – ein letzter Anlauf…

Der 38-Jährige ist nicht mehr Trainer bei den abstiegsgefährdeten Handballern des SV Fellbach, die am Samstag, 20 Uhr, beim TSV…

Warum der Trainer ganz schnell heim will

Die Handballer des TSV Schmiden gewinnen in der Württemberg-Liga beim TV Weilstetten mit 27:26.

Schmiden Pumas zu Gast in Weilstetten

Der Tabellenletzte SV Fellbach empfängt am Samstag, 20 Uhr, in der Württemberg-Liga die Handballer des TV Oeffingen um Maximilian…