Bericht sportliche Leitung Männer

Für unsere Männer 1 stand endlich die Belohnung für die jahrelange harte Arbeit in der Württemberg-Liga an – eine komplette Saison in der höchsten Spielklasse Baden-Württembergs (BWOL, 4. Liga). Voller Elan und Optimismus startete man in die Saison, viele Langzeitverletzungen und 2 Trainerwechsel waren am Ende zu viel für die junge Truppe um Kapitän Moritz Klenk und die Saison endete leider mit dem erneuten Abstieg in die Württemberg-Liga. Nichtsdestotrotz zeigten unsere Männer 1 einige couragierte Auftritte, haben nie den Kopf hängen lassen und waren bis zum Schluss immer eine Einheit.

Leider müssen wir für die Saison 22/23 einige Abgänge (Moritz Klenk, Lucca Holder, Simon Mack, Marvin Klein, Marc Klein, Tobias Pichler) hinnehmen. Allen voran Moritz Klenk (Spielertrainer TV Stetten) und Lucca Holder (Karriereende) hinterlassen aufgrund ihrer Erfahrung, Persönlichkeit und spielerischen Qualität eine große Lücke im heimischen Pumakäfig. Mit einem lachenden und weinenden Auge sehen wir den Abgang von Tobias Pichler zu unserer handballerischen Außenstelle in Kornwestheim (3. Liga) – sportlich und menschlich wird uns Tobias auf dem Feld absolut fehlen, aber für uns ist es eine erneute Auszeichnung einen Spieler in die 3. Liga abzugeben.

Für die neue Saison konnten wir Hagen Trostel als Trainer verpflichten und den Kader trotz Umbruch schlagkräftig gestalten, damit wir direkt wieder in der Württemberg-Liga angreifen können. Mit Din Kandic (Kreis), Moritz Grimm (Rückraum), Lasse Siebel (Rückraum), Joey König (Rückraum), Joshua Scheiner (Tor) konnten wir eine Mischung aus Erfahrung und jungen Wilden aus der Jugend-Bundesliga verpflichten, die auf ihre ersten Einsätze im Pumakäfig brennen. Außerdem rücken Paul Feirabend und Benedikt Krauß (beide Außen) aus dem Landesliga-Team auf.

Die Vorbereitung auf die Saison 22/23 lief sehr gut und die Integration der neuen Spieler hat problemlos funktioniert. Hagen Trostel konnte in den Trainingseinheiten nahezu immer auf den vollen Kader zurückgreifen und die Schwerpunkte in der Abwehrarbeit und dem Rückzugsverhalten setzen. Lediglich die erneut schwere Verletzung von Marvin Züfle trübt die sonst sehr gute Stimmung im Kader. Die Testspiele gegen teils höherklassige Mannschaften verliefen durchweg positiv und der Sieg beim Turnier in Weinstadt konnte trotz dezimiertem Kader eingefahren werden. Im Verlauf der Vorbereitung gab es auch die ein oder andere teambildende Maßnahme. Einerseits konnte die Mannschaft im CrossFit gemeinsam an und über ihre Grenzen gehen, andererseits wurde mit unseren Frauen des HC Schmiden/Oeffingen der Turniersieg beim Beachturnier in Neckarsulm geholt. In den letzten Wochen vor Saisonstart liegt der Fokus im Feintuning der bisher trainierten Abläufe. Zum Start in die neue Runde steht gleich eines der zwei Stadtderbys – diesmal gegen den SV Fellbach an.

Die Männer 2 erlebten eine Landesliga-Saison, die bis zum Schluss vom Abstiegskampf geprägt war. Die Mannschaft um den scheidenden Trainer Thomas Krombacher kämpfte in einer enorm ausgeglichenen Landesligastaffel um jeden Punkt und konnte am letzten Spieltag den Abstieg verhindern. Auch hier steht ein Umbruch an - nicht nur Thomas Krombacher wird zukünftig nicht mehr an der Seitenlinie stehen, sondern auch in der Mannschaft gibt es einige Abgänge von etablierten Kräften (Nico Freyhofer, Steffen Härtl, Kevin Kirr, Christoph Acker, Alexander Brandelik, Luca Bohl, Marco Kolotuschkin, Nathan Seibold, Jonas Conrady).

Für die Saison 22/23 konnten wir Markus Schmid (HC Winnenden) überzeugen, unsere Männer 2 zu übernehmen und das Projekt Landesliga anzugehen. Die Mannschaft hat ab sofort ein enorm junges Gesicht und ist gespickt mit Talenten unserer männlichen A-Jugend (BWOL) und etablierten Kräften wie Jan Bubeck und Fabian Engelhart. Hinzu kommen Spieler unseres M3 Express‘, wie z.B. Lucas Lamm und Benni Innenmoser, welche den nächsten Schritt gehen wollen. Außerdem werden Spieler unserer Männer 1 zusätzlich wichtige Spielzeit in der Landesliga sammeln. Aufgrund dessen lag der Fokus in der Vorbereitung auf Teambuilding und dem gegenseitigen Kennenlernen – sowohl sportlich als auch menschlich. Ziel von Markus Schmid wird es sein, die jungen Talente gut zu integrieren und schnellstmöglich an den Aktiven-Handball zu gewöhnen. Dabei lautet das oberste Credo, dass die Männer 2 in der Landesliga bleiben sollen und bestmöglich für eine Weiterentwicklung in Richtung unserer Männer 1 vorbereitet werden.

Der M3 Express um die Trainer Markus Lenk und Maximilian Franz startete nach konsequenter Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison 21/22 sehr gut in die ersten Spiele und die gesamte Vorrunde. Erlebte in der Rückrunde aber einen sportlichen Bruch und konnte am Ende mit letzten Kräften den Abstieg in die Bezirksklasse verhindern. Maximilian Franz wird zukünftig nicht mehr als Co-Trainer fungieren, sondern sich um unsere Talente vom HSC Schmiden/Oeffingen kümmern.

Die Vorbereitung auf die kommende Runde in der Bezirksliga verlief bisher eher holprig und „Lenki“ konnte selten den kompletten Kader im Training begrüßen. Nichtsdestotrotz liefen die Vorbereitungsspiele positiv und man konnte beim „Ortse“ gegen die HSG Böblingen-Sindelfingen 2 einen überzeugenden Sieg einfahren. Beim Turnier in Hofen/Hüttlingen zeigte sich der M3 Express v.a. im Teambuilding und der Völkerverständigung wieder von seiner besten Seiten. In den letzten Jahren war es die Aufgabe, hauptsächlich junge Talente aus der Jugend zu integrieren und für höhere Aufgaben vorzubereiten. Da diese aber vorzugsweise bei unseren Männer 1 und 2 vorgesehen sind, ist es dieses Jahr umgekehrt: Etablierte Kräfte wie Steffen Härtl, Kevin Kirr und Christoph Acker (alle Männer 2) treten kürzer und müssen langsam an die Rahmenbedingungen der M3 herangeführt werden.

Die Saison 22/23 wird in der Bezirksliga härter als in den letzten Jahren werden. Mittlerweile tummeln sich einige landesligaerfahrene Mannschaften in diesen Gefilden und wollen unbedingt wieder aufsteigen. Als einzige 3. Mannschaft mit nur 4 zweiten Mannschaften und ansonsten ersten Mannschaften muss der M3 Express in jedem Spiel an seine Grenzen und darüberhinaus gehen, um frühzeitig das Ziel Nicht-Abstieg erreichen zu können.

Abschließend geht es um unsere Männer 4. Auch hier fungiert „Lenki“ als Trainer, steht aber ab und an auch noch selbst auf dem Feld und zeigt sich als sicherer 7m-Schütze. Die Mannschaft zeigte durchweg tolle Leistungen und musste sich lediglich zweimal gegen die späteren Meister der SG Weinstadt geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wurde das Saisonziel erreicht und am Ende stand der Aufstieg in die Kreisliga C fest! Zusätzlich wurde genau das geschafft, was das Hauptziel der Männer 4 ist: Talente für höhere Aufgaben vorbereiten – mit Niklas Rahn und Max Baraga stehen 2 junge Spieler im erweiterten Kader des M3 Express und können auf Einsatzzeiten in der Bezirksliga hoffen. Nun gilt es sich in der neuen Spielklasse zu etablieren und weiterhin Spaß am Handball haben.

Alle Männermannschaften wollen mit vollem Engagement auftreten und Euch Woche für Woche mit gutem und spannendem Handball begeistern. Vor allem freuen sich alle auf die Stadtderbys gegen den TV Oeffingen und den SV Fellbach und hoffen auf eine erfolgreiche Saison vor vollen Rängen mit lautstarker Unterstützung! Lasst uns wieder Handballfeste im Pumakäfig feiern!

Aktuelle Berichte

Der TSV Schmiden II vor dem Start in die…

Mit einem neuen Trainer starten die Handballer des TSV Schmiden II, die selbst recht neu zusammengestellt sind, in die nächste…

TSV Schmiden spielt erneut zuhause

Nach dem Stadtderby ist vor dem Stadtderby: Nach dem TSV Schmiden zum Saisonauftakt gastiert am Samstag der TV Oeffingen beim SV…

Fünf Sekunden zu früh gejubelt

Matthias Fischer trifft für die Handballer des TSV Schmiden kurz vor Schluss zum 31:31-Ausgleich, doch das allerletzte Tor…

Mit unterschiedlichen Vorzeichen

Die Handballer des TSV Schmiden und des TV Oeffingen sind an diesem Samstag, 20 Uhr, daheim gefordert, der Ligakonkurrent SV…

Männer 4 sind erfolgreich gestartet

Der TSV Schmiden 4 schlägt den TV Obertürkheim auswärts mit 20:33 (9:13).

Der SVF II gewinnt gegen den TSV Schmiden III mit…

Das erste Stadtderby in der neuen Bezirksliga-Saison hat die zweite Formation des SV Fellbach gegen den TSV Schmiden III am…