Der Göppinger Bundesligist kommt nach Schmiden
  22.06.2019 •     TSV Schmiden Handball Jugend Männer Männer 1 Männer 2 Männer 3 Frauen Frauen 1 Frauen 2 Frauen 3

FA Göppingen um Jungnationalspieler Sebastian Heymann zeigt in der Schmidener Sporthalle erstklassigen Handball. Foto: Archiv Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Der Kartenvorverkauf für das Spiel beim 50. Ortsturnier beginnt in der kommenden Woche.


Es ist noch nicht lange her, da haben die Handballer des TSV Schmiden gegen den Bundesligisten des TVB Stuttgart gespielt. In dem Benefizspiel führten die Schmidener früh mit 3:0, ehe die Gäste am Ende mit 48:22 die Nase vorne hatten. Der sportliche Wert der Partie  stand freilich nicht im Mittelpunkt, sondern das Erlebnis. Das wird auch am Freitag, 12. Juli, nicht anders sein. Denn da macht mit Frisch Auf Göppingen der nächste Bundesligist seine Aufwartung in der Schmidener Sporthalle und bestreitet ein Freundschaftsspiel gegen den fünftklassigen TSV Schmiden um dessen neuen  Trainer Slavko Pustoslemsek. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Bereits von 18 Uhr an werden die Akteure des Bundesligisten um Jungnationalspieler Sebastian Heymann  Autogramme schreiben.

„Das ist für uns mit dem neuen Kader und dem neuen Trainer schon auch sportlich eine interessante Partie“, sagt Wolfgang Bürkle. Der Schmidener Abteilungsleiter, der den Kontakt zu Alexander Kolb, dem Leiter Spielbetrieb bei Frisch Auf Göppingen, hergestellt hat, hofft aber auch, dass die Gastgeber die Profis wieder ein bisschen ärgern können – wie das eben unlängst auch gegen den TVB Stuttgart der Fall war.

Für den sportlichen Höhepunkt hat der Verein eine Reihe an Einladungen verschickt – unter anderen an den Fellbacher Handball-Abteilungsleiter Dieter Pfeil, dessen Oeffinger Pendant Christoph Keller sowie an Oberbürgermeisterin Gabriele Zull. Diese hat ihr Kommen bereits zugesagt – auch weil sie eine besondere Beziehung zum Filstal hat. Vor ihrer Wahl zur Oberbürgermeisterin in Fellbach war die mittlerweile 52-Jährige als Erste Bürgermeisterin in Göppingen tätig.

Die Begegnung am 12. Juli, die von den Schmidener Bundesliga-Schiedsrichtern Jan und Manuel Lier geleitet wird, ist zugleich auch der Auftakt für das 50. Schmidener Ortsturnier. An insgesamt neun Tagen finden bis zum 21. Juli am Friedensschulzentrum Begegnungen in verschiedenen Klassen statt. Lediglich am Sonntag, 14. Juli, ruht der Ball wegen des Schmidener Sommers. „Für mich sind solche Veranstaltungen das, was einen Verein ausmacht. Der Zusammenhalt wird massiv gestärkt, neue Spieler werden sofort integriert. Das ist auch unsere große Motivation, die Mammutveranstaltung immer wieder zu stemmen“, sagt Wolfgang Bürkle über das „Ortse“.

Wer bei der 50. Auflage des Ortsturniers noch mit einem Team teilnehmen möchte, hat bis zum 30. Juni Zeit, sich anzumelden. Dann endet die Anmeldefrist. Bereits zwei Tage zuvor, am 28. Juni, beginnt der Kartenvorverkauf für das Spiel der Männer gegen Frisch Auf Göppingen. Karten für acht Euro (ermäßigt fünf Euro) gibt es bei der Geschäftsstelle des TSV, bei Schuh Bürkle und bei Friz Sanitärtechnik.

erstellt von Patrick Brun von der Fellbacher Zeitung