Zwei Trainer, ein Familienprojekt
  11.07.2019 •     Handball Männer Männer 2

Wieder gemeinsam am Ball: Thomas (links) und Andreas Krombacher. Foto: Privat

Thomas Krombacher erhält beim TSV Schmiden II Unterstützung von seinem Bruder Andreas.

Als der Trainer Thomas Krombacher, 46, sich an die Kaderplanung für die neue Saison machte, war er auch noch auf der Suche nach einem Assistenztrainer. Nun ist er fündig geworden. Und er hat seine Suche gar nicht so weit ausdehnen müssen: Wenn für die Handballer des TSV Schmiden II die Saison in der Landesliga im September beginnt, wird sein Bruder Andreas Krombacher, 44, an seiner Seite stehen. Zudem ist Matthias Katzer als Fitnesscoach im Trainerteam dabei. Ende der 1990er Jahre hatten Thomas und Andreas Krombacher noch gemeinsam für den TSV Schmiden in der Halle gespielt und waren auch im Beach-Handball mit dem deutschen Nationalteam erfolgreich. Nun also beginnen die Brüder wieder ein gemeinsames Projekt.  Dabei sind sie mit Einschränkungen in die Vorbereitung gestartet: Weil die Trainingshalle der Rhythmischen Sportgymnastik aufgrund eines Wasserschadens nicht nutzbar ist, steht den Schmidener Handballern in ihrer Sporthalle nur ein Drittel der Fläche zur Verfügung. Oftmals sind sie deshalb auf den außen liegenden Tartanplatz ausgewichen.

Am 18. Juli, 20.30 Uhr, bestreitet die Mannschaft im Rahmen des Schmidener Ortsturniers – das Handball-Fest beginnt an diesem Freitag um 19.30 Uhr mit dem Einlagespiel der ersten Vertretung des TSV gegen den Bundesligisten Frisch Auf Göppingen – eine Vorbereitungspartie gegen den Ligakonkurrenten TV Oeffingen. Der Kader des TSV Schmiden II besteht vorrangig aus Spielern, die in der vergangenen Saison den Ligaverbleib geschafft haben. Dazu kommen Florian Weimer und Benjamin Innenmoser (beide HSG Oberer Neckar), David Leukhardt (CVJM Untertürkheim), Simon Gremmelspacher (HB Ludwigsburg II) und der A-Jugendliche Tobias Maurer (SG BBM Bietigheim). Aus der Jugend des HSC Schmiden/Oeffingen rücken Luca Bohl, Maximilian Buscholl und Marc Dürr in den Kader der zweiten Schmidener Mannschaft.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung