TSV II: Mit Kevin Kirr zum nächsten Erfolg
  07.10.2019 •     Handball Männer Männer 2

Tobias Maurer erzielt 6 Tore beim 29:27-Erfolg in Remshalden. Bild: schweikhardtphotography

Die Handballer des TSV Schmiden II setzen sich in der Landesliga allmählich im vorderen Tabellendrittel fest. Mit dem 29:27-Erfolg am Sonntagnachmittag bei der SV Remshalden II gelang ihnen im vierten Saisonspiel bereits der dritte Sieg. Das Fazit von Trainer Thomas Krombacher fiel etwas zwiespältig aus. „Das Ergebnis tut uns natürlich gut, aber das war heute eine reine Willensleistung. Der Gegner war nicht clever genug, um den Sack zuzumachen, und wir haben das ausgenutzt“, resümierte er.

Die Entscheidung zugunsten der Gäste, die zwischenzeitlich mehrfach in Rückstand lagen (Thomas Krombacher: „Wir  hatten über lange Phasen gar keinen Zugriff auf dieses Spiel“), fiel in den letzten drei Spielminuten. Beim Stand von 27:27 scheiterten die Hausherren zweimal am wieder genesenen Schmidener Tormann Kevin Kirr, während auf der Gegenseite Tobias Maurer und Marvin Züfle trafen.

Wermutstropfen für die siegreichen Handballer des TSV Schmiden II waren am Sonntag die im Spiel erlittenen Verletzungen von Daniel Pfohe (Finger ausgekugelt) und Nico Freyhofer (Fingerbruch). „Das war ein teuer erkaufter Sieg. Hoffentlich muss da nichts operiert werden“, sagte Thomas Krombacher.

TSV Schmiden II: Kirr, Seibold – Feirabend (7/5), Maurer (6), Züfle (6), Freyhofer (4), Innenmoser (3), Leukhardt (2), Engelhart (1), Weimer, Pfohe, Simon, Dannenmann, Härtl.

erstellt von Harald Landwehr von der Fellbacher Zeitung