Tobias Maurer trifft zum Sieg – 28:27
  20.12.2021 •     TSV Schmiden Handball Männer Männer 1

Tobias Maurer erzielt zwei Sekunden vor Schluss auch das Tor zum 28:27-Sieg. Foto: Heiko Potthoff

Wie die Handballer des TSV Schmiden das Heimspiel gegen den TSV Birkenau für sich entscheiden und sich vom letzten Tabellenplatz verabschieden.

Die Handball-Männer des TSV Schmiden werden sich an diesem Mittwochabend mit einer kleinen internen Weihnachtsfeier aus dem Jahr 2021 verabschieden. Einen Stimmungsaufheller für diese Veranstaltung hat sich das Team um den Trainer Christian Müller am Samstagabend selbst ermöglicht, indem sie ihr zweites Saisonspiel in der Baden-Württemberg-Oberliga gewonnen hat. Mit dem 28:27 (14:14) gegen den TSV Birkenau hat das bisherige Schlusslicht den letzten Tabellenplatz dem Stadtnachbarn SV Fellbach überlassen. „Dieser Erfolg tut uns sehr gut, aber der Weg zu einem möglichen Klassenverbleib bleibt trotzdem noch weit und steinig“, sagte Christian Müller. Bis zu fünf der 16 Mannschaften kann – je nach Abschluss in den höheren Spielklassen – am Saisonende der Abstieg treffen. Bis zum TuS Schutterwald auf dem nach Lage der Dinge sicheren elften Rang fehlen dem TSV Schmiden wie dem SV Fellbach derzeit fünf Zähler.

Bis der zweite Saisonsieg unter Dach und Fach war, mussten die ohne ihren kurzfristig erkrankten Spielmacher Lucca Holder angetretenen Gastgeber in einer ausgeglichenen Partie lange zittern.30 Sekundenvor Schluss stand es 27:27, und die Schmidener mussten eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe für Simon Mack hinnehmen. Dann gelang es jedoch, den letzten Angriff der Odenwälder abzuwehren, und Tobias Maurer traf zwei Sekunden vor der Schlusssirene zum umjubelten Sieg. „Da war eine große Portion Glück mit dabei, aber dieses Glück haben wir uns mit großem Kampfgeist über 60 Minuten erarbeitet“, sagte Christian Müller.

Nach der Weihnachtsfeier hat die Schmidener Mannschaft nur kurz über die Feiertage frei. Von 27. Dezember an bereitet sie sich schon wieder auf das erste Punktspiel im neuen Jahr vor, das am 15. Januar beim TSB Schwäbisch Gmünd stattfinden soll.

TSV Schmiden: Riegel, Dürr – Marvin Klein (4), Gühne (3), Robin Mack (6), Simon Mack (3), Leyh (2), Maurer (7), Klenk (1), Pichler (2), Fischer, Marc Klein, Bohl, Krauß, Züfle, Steinhilper.

erstellt von Harald Landwehr von der Fellbacher Zeitung