Schmiden II auswärts in Bittenfeld gefordert
  18.10.2019 •     Handball Männer Männer 2

Der Trainer des TSV Schmiden II Thomas Krombacher hat derweil mit seiner Mannschaft die 29:34-Heimpleite gegen die Neckarsulmer Sportunion II noch einmal per Video aufgearbeitet. Herausgekommen ist dabei, dass ein Großteil der Probleme nicht im handballerischen Bereich lagen, sondern bei der fehlenden Einstellung. „Die Jungs haben das begriffen und ich bin optimistisch, dass da eine angemessene Reaktion kommt“, sagt Thomas Krombacher vor dem Gang zum TV Bittenfeld III am Samstag, 17.30 Uhr.

Über den Gegner ist nicht viel bekannt, da er bei seinen bisherigen fünf Saisonspielen (ein Unentschieden, vier Niederlagen) mit völlig unterschiedlichen Formationen angetreten ist. Das größere Problem wird allerdings der eigenen Kader mit momentan drei Kranken und vier Verletzten sein. Definitiv ausfallen werden Daniel Pfohe und Nico Freyhofer aufgrund Fingerverletzungen, sowie Florian Weimer wegen eines aufgeplatzten Ellbogens. Thomas Krombacher sagt: „Wir werden uns  vermutlich bei der A-Jugend mit Aushilfskräften bedienen müssen. Wenn der Gegner am Ende besser ist als wir, dann akzeptiere ich das, aber ich will zumindest sehen, dass diesmal jeder alles gibt.“

erstellt von Harald Landwehr von der Fellbacher Zeitung