Nur sieben Tore nach der Pause – 21:31
  11.02.2020 •     TSV Schmiden Handball Frauen Frauen 1



Nur sieben Tore haben die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen in der zweiten Spielhälfte erzielt. Das waren zu wenig, um beim Tabellenzweiten Neckarsulmer Sport-Union II zu bestehen. Das Team verlor am Sonntag mit 21:31 (14:14), bleibt aber auf dem fünften Tabellenplatz, der am Ende der Saison zum Verbleib in der Württemberg-Liga berechtigt. Zur Pause hatte es beim 14:14 noch gut ausgesehen für die Gäste, doch dann machte sich der dünn besetzte Kader bemerkbar. „Wir hätten den Schwung aus der ersten Hälfte mitnehmen müssen, haben aber dann kollektiv nicht mehr funktioniert“, sagte der Trainer Thomas Rost. Larissa Bürkle und Lara Laufer waren angeschlagen, andere Spielerinnen erst gar nicht mitgefahren. Larissa Bürkle war mit acht Toren dennoch erfolgreichste Werferin ihres Teams, das nun am Sonntag, 13 Uhr, den Tabellennachbarn SG H2Ku Herrenberg II empfängt.

HC Schmiden/Oeffingen: Westhauser, Laure – Bürkle (8/1), Beutter (4), Lutz (3), Brühan (2), Kost (1), Laufer (1), Steiner (1/1), Wolf (1), Weckerlein.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung