Keine Punkte für den TSV Schmiden II
  21.10.2019 •     Handball Männer Männer 2

Nach der Heimpleite gegen die Neckarsulmer Sportunion II (29:34) ist Trainer Thomas Krombacher mit dem TSV Schmiden II optimistisch am Samstagabend nach Bittenfeld gefahren. Dort gab es für die Handballer in der Landesliga gegen das dritte Team der Gastgeber aber mit 26:31 (15:15) gleich die nächste Niederlage. „Die Einstellung und der Kampfgeist haben gepasst, diesmal war die Cleverness das Problem. Da hatte uns der Gegner etwas voraus“, sagte Thomas Krombacher. Seine Mannschaft lag zwar fast die gesamte Partie über im Rückstand, kämpfte sich aber auch nach vier oder fünf Toren Differenz immer wieder ins Geschehen zurück. „Diese Aufholjagden haben die Kraft gekostet, die uns am Ende gefehlt hat“, sagte Thomas Krombacher.

Sechs Minuten vor Schluss verpasste der TSV Schmiden II beim Stand von 25:26 die Chance, das Spiel endgültig zu seinen Gunsten zu wenden. Fünf Mal traf der TV Bittenfeld III noch – auch deshalb, weil Spielertrainer Jens Baumbach sein Team mitriss. Der in Oeffingen aufgewachsene Ex-Zweitligaspieler war mit sieben Treffern der überragende Akteur in diesem Spiel. „Er ist eine Führungsfigur. So einer hat uns heute über weite Strecken gefehlt“, sagte Thomas Krombacher, der aufgrund der Verletzungsprobleme in Maximilian Buscholl sogar einen A-Jugendlichen im Kader mit dabei hatte.

TSV Schmiden II: Kirr, Seibold – Maurer (7), Feirabend (3/2), Innenmoser (3), Schmidt (2), Simon (2), Schenk (2), Dannenmann (2), Härtl (2), Bubeck (1), Züfle (1), Engelhart (1), Buscholl.

erstellt von Harald Landwehr von der Fellbacher Zeitung