Frühes Aus im Pokalwettbewerb
  03.09.2019 •     Handball Männer Männer 1

Schmidener verlieren am Samstagabend beim TV Neuhausen/Erms mit 28:31.

Lukas Lehmkühler und Lucca Holder haben die Handballer des TSV Schmiden mit ihren Treffern zweimal in Führung geworfen, und kurzfristig sah es am Samstagabend danach aus, als könnten die Gäste die erste Runde im württembergischen Pokalwettbewerb überstehen. Doch am Ende setzte sich das gastgebende Team des TV Neuhausen/Erms in der Hofbühlhalle vor den rund 200 Zuschauern mit 31:28 (17:15) durch. Es war die spielstärkste Phase der Schmidener Mannschaft Mitte der zweiten Hälfte, doch anschließend wichen die Akteure zu oft vom Spielplan ihres Trainers Slavko Pustoslemsek ab, wurden ungeduldig und verzettelten sich in Einzelaktionen. Der Spielfluss war dahin, der Konkurrent aus der Württemberg-Liga übernahm wieder die Führung und gab sie nicht mehr ab. „Wir haben den Sieg aus den Händen gegeben, weil wir unsere Chancen nicht genutzt haben“, sagte Slavko Pustoslemsek nach seinem ersten Auftritt unter Wettkampfbedingungen mit dem Team des TSV Schmiden.

Vor der Pause haderte der Coach mit dem Abwehrverhalten seiner Spieler, gegen körperlich starke Gegner fehlten „Konsequenz, Mut und Leidenschaft“. Und es fehlte eine offensive Komponente in der Verteidigung, es fehlte einer wie Marco Kolotuschkin, der das Aufbauspiel des Gegners schon früh zu unterbrechen versucht. Marco Kolotuschkin fehlte am Samstag aus privaten Gründen, wie auch Moritz Klenk, noch ein wichtiger Bestandteil des Abwehrverbunds. Mit der Vorstellung im Angriff war Slavko Pustoslemsek dagegen meist zufrieden. Tobias Pichler und Matthias Fischer erzielten jeweils sechs Treffer, Lucca Holder und Lukas Lehmkühler waren je viermal erfolgreich. Doch auch ihre beiden Führungstreffer in der spielstärksten Phase der Schmidener reichten am Ende nicht für die zweite Runde in diesem Pokalwettbewerb.

TSV Schmiden: Maximilian Baldreich, Dürr – Pichler (6), Fischer (6/1), Holder (4), Lehmkühler (4), Fabian Baldreich (3), Crone (2), Fesser (1), Freyhofer (1), Müller (1), Maurer.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung