Erfolg nach fast zwei Monaten
  13.01.2020 •     Handball Männer Männer 2

Das Landesliga-Team des TSV Schmiden setzt sich beim VfL Waiblingen II durch.

Am 17. November hatte der TSV Schmiden II in der Handball-Landesliga beim 33:31 zu Hause gegen die Hbi Weilimdorf/Feuerbach zum bis dahin letzten Mal zwei Punkte auf das Tabellenkonto gepackt. Anschließend folgten drei Niederlagen und ein Remis, was angesichts des schwierigen Programms mit vier Verbandsliga-Anwärtern keine Überraschung war. Umso wichtiger war es für den Trainer Thomas Krombacher und seine Akteure, gut ins neue Jahr zu starten. Und das ist ihnen am Samstag mit einem 26:23-Erfolg beim VfL Waiblingen II, einem unmittelbaren Konkurrenten im  Abstiegskampf, unbedingt gelungen. „Es hat zwar nicht alles golden geglänzt, da waren sehr holprige Phasen mit dabei. Am Ende zählt aber der Sieg, und den haben wir aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte verdient geholt“, sagte Thomas Krombacher nach dem Erfolg.

In den ersten 30 Spielminuten hatten die Gäste in der Rundsporthalle nach der vierwöchigen Weihnachtspause mit Anlaufproblemen zu kämpfen und mussten froh sein, lediglich mit einem Zwei-Tore-Rückstand (11:13) in die Kabine zu gehen. „Ich musste dann in der Pause noch einmal ansprechen, worum es hier eigentlich geht und dass dafür eine ganz andere Einstellung notwendig ist“, sagte Thomas Krombacher. Seine Mannschaft kam denn auch wie ausgewechselt zurück und rasch zu einer 15:13-Führung, die letztlich die Basis für den fünften Sieg dieser Landesliga-Saison bildete.

TSV Schmiden II: Kirr, Seibold – Züfle (7), Maurer (5), Feirabend (3/1), Dannenmann (3), Purkert (2), Schmidt (2), Bohl (2), Tontic (1), Innenmoser (1), Weimer, Buscholl, Engelhart.

erstellt von Harald Landwehr von der Fellbacher Zeitung