Der Wille wird belohnt
  25.09.2018 •     Handball Frauen Frauen 1

Jessica Johannes (Mitte) und die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen haben Mühe bei ihrem Heimsieg. Foto: Maximilian Hamm

Das Team des HC Schmiden/Oeffingen um Jessica Johannes setzt sich nach deutlichem Rückstand noch mit 28:27 gegen die Gäste der SV Remshalden durch.

Es sah nicht gut aus für die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen, als sie zehn Minuten nach der Pause in ihrem ersten Heimspiel dieser Saison in der Württemberg-Liga gegen die Gäste der SV Remshalden mit 13:19 zurücklagen. Zum einen, weil so ein Sechs-Tore-Rückstand gar nicht so einfach aufzuholen ist; insbesondere aber, weil sie sich diesen Rückstand aufgrund ihrer fahrlässigen Spielweise selbst zuzuschreiben hatten. Am Samstagabend zeichnete das Team um den Trainer Thomas Fürst vor den etwa 120 Zuschauern aber aus, dass es sich trotz der spielerischen Mängel nicht aufgab und bis zum Schluss an den Sieg glaubte. Und tatsächlich erzielte Larissa Bürkle gegen den Aufsteiger kurz vor dem Spielende noch den 28:27-Siegtreffer. „Wir waren verkrampft am Anfang, später ging dann ein Ruck durch unser Team“, sagte Thomas Fürst, der den Schmidener Verbund gemeinsam mit Thomas Rost anleitet.

Am Anfang war das Spiel ausgeglichen, die Führung wechselte hin und her. Die Gäste um die Trainerin Silke Zindorf, früher jahrelang für die Handballerinnen des TV Stetten verantwortlich, mussten auf die Schwestern Jasmin und Katja Lehner verzichten, was sich im Spielaufbau bemerkbar machte. Dennoch hielten sie gut mit und führten zur Halbzeit gar mit 13:11. Thomas Fürst musste gleich zu Beginn umbauen: Larissa Bürkle bekam im Rückraum eine persönliche Bewacherin vor die Füße gestellt und tauschte mit Jessica Johannes auf der linken Außenbahn die Position. Doch erst nach einer Auszeit in der zweiten Spielhälfte, erst als der Rückstand schon sechs Tore betrug, wachten die Gastgeberinnen auf, kämpften sich zurück ins Spiel und nutzten die Nachlässigkeiten aufseiten des Gegners aus – und sie sicherten sich ganz am Ende gar noch den Sieg. Lena Ugele war mit sieben Treffern die erfolgreichste Werferin ihres Teams, Larissa Bürkle und Jessica Johannes trafen je fünfmal.

HC Schmiden/Oeffingen: Ihring, Westhauser – Ugele (7/3), Bürkle (5), Johannes (5), Pohl (4), Scherer (4), Kurzweg (2), Landsgesell (1), Laufer, Patolla, Wolf.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung