Aufsteiger trifft auf Absteiger
  16.09.2016 •     Handball Männer Männer 1

Die HSG Schönbuch empfängt am Sonntag den TSV Schmiden. Von Dominique Wehrle

Noch vor wenigen Monaten haben die Handballer des TSV Schmiden zwei Spielklassen vom Team der HSG Schönbuch getrennt. Nach dem Abstieg der Schmidener aus der Württemberg-Oberliga und dem Aufstieg der Schönbucher aus der Landesliga treffen beide Mannschaften nun in der Württemberg-Liga aufeinander. Spielbeginn in der Schönbuchsporthalle in Holzgerlingen ist am Sonntag um 17 Uhr.

So unterschiedlich die Gründe für das Auflaufen in der Württemberg-Liga sind, so identisch war der Saisonbeginn am vergangenen Wochenende: Sowohl der Absteiger als auch der Aufsteiger starteten mit einer Niederlage. Der TSV Schmiden verlor sein erstes Spiel bei den SF Schwaikheim mit 28:33, wobei der Trainer Michael Stumpp insbesondere die Abwehrarbeit monierte. „Wir müssen im Mittelblock deutlich stabiler werden", sagt der Schmidener Übungsleiter, der zudem beim nächsten Gegner den Drang ausgemacht hat, vor allem durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Ob sich diesem Unterfangen am Sonntag auch der unter der Woche erkrankte Fabian Walz entgegenstellen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Fest vorgesehen für die Position in der Abwehrzentrale sind hingegen Christian Joos, der beim Saisonauftakt in Schwaikheim noch urlaubsbedingt gefehlt hatte, und Moritz Klenk.

Doch nicht nur im Mittelblock gibt es Verbesserungsbedarf, auch alle anderen Spieler nimmt Michael Stumpp in die Pflicht: „Wir haben in Schwaikheim immer wieder auf einzelnen Positionen geschlafen." Das soll bei der HSG Schönbuch nicht erneut passieren. Konzentrierter und vor allem geduldiger wollen die Schmidener auch im Angriff agieren, um ihre Möglichkeiten besser zu nutzen als in der Schlussphase des Auftaktspiels. „Die Fehler, die wir da gemacht haben, haben die Jungs anschließend selbst erkannt", sagt Michael Stumpp. Schließlich wird den Vereinen auch in der Württemberg-Liga Videomaterial der eigenen und gegnerischen Auftritte zur Verfügung gestellt.

Für Torgefahr soll am Sonntag zusätzlich Sebastian Bürkle sorgen, der nach seiner Schulterverletzung wieder einsatzbereit ist. Somit muss Michael Stumpp im Duell Absteiger gegen Aufsteiger lediglich auf Daniel Frank (Ellenbogenverletzung) verzichten.

erstellt von Dominique Wehrle von der Fellbacher Zeitung