Bericht sportliche Leitung Männer

Liebe Pumas, liebe Fans, liebe Zuschauer

Rückblick:
Nach einigen mehr oder weniger nervenaufreibenden Jahren ist in der Pumafamilie endlich wieder Ruhe eingekehrt, die auch dringend notwendig ist, will man einen Verein erfolgreich führen. Die Weichen für die Hallensaison 2016/2017 wurden frühzeitig gestellt, indem man Trainerteams zusammenstellen konnte, von der wir uns fachlich und auch menschlich einiges versprachen. Dabei musste man gar nicht so sehr in die Ferne schweifen, sondern vertraute auf bewährte Kräfte innerhalb des Vereins. Micha Stumpp rückte als Chefcoach zu den Männern 1 auf und nahm TSV-Urgestein Fabian Walz an seine Seite. Ein Duo, das sehr gut harmonierte und großen Anteil daran hatte, dass die Jungs um Kapitän Axel Steffens tolle Ergebnisse erzielten, was sich letztendlich mit einem großartigen 5. Tabellenplatz in der Württemberg-Liga widerspiegelte. Ein Erfolgsrezept war dabei sicherlich das Vertrauen in eigene Spieler, die teilweise auch vom Männer 2-Team aufrückten.

Das wiederum barg auch Gefahren. Die Männer 2 waren vom Papier her nicht mehr so stark und auch die Männer 3 mussten somit den einen oder anderen Spieler in die Landesliga abgeben. Mit Andreas Nigl übernahm bei der 2. Männermannschaft ein Mann das Ruder, der natürlich einen ganz anderen Stil bevorzugte als sein Vorgänger Micha Stumpp. Für die Spieler war dies anfangs gewöhnungsbedürftig, doch man sprach die Probleme offen an und so entwickelte sich auch hier eine Mannschaft, die nach einer kleinen Durststecke noch sicher den erstrebten Klassenerhalt erreichte. Gregor Schäfer als Co-Trainer steuerte hier natürlich seinen Teil dazu bei.

Kontinuität heißt das Schlagwort bei den Männern 3. "Vordenker" Markus Lenk zählt hier mittlerweile schon als echter Schmidener und konnte in der abgelaufenen Hallenrunde seine Jungs in der Bezirksklasse halten. Nach einem fulminanten Start geriet der Motor allerdings einige Zeit ins Stottern und so rettete man sich etwas zäh ins Saisonfinale.

Kommen wir nun aber zur Saison 2017/2018:
Hier trafen uns 2 Entscheidungen ziemlich hart, da wir einen 3 Jahresplan aufgestellt hatten, was die Trainerfrage betrifft. Doch sowohl Micha Stumpp als auch Andi Nigl teilten uns - Gott sei Dank - frühzeitig mit, dass sie kein weiteres Jahr mehr zur Verfügung stehen werden. Nicht etwa, weil es ihnen bei uns nicht mehr gefiel, vielmehr waren es persönliche Dinge, die sie zu dem Entschluss "zwangen". Bei Micha waren es private Themen, die sich zeitmäßig nicht mehr mit seinem Traineramt vereinbaren ließen und bei Andi erfüllte sich ein lang ersehnter Jugendtraum, eine 6 monatige Wanderung quer durch Europa. Beide Trainer verabschiedeten wir nur sehr ungerne, doch gewisse Dinge haben einfach Priorität. Gerade bei Micha fiel der Abschied sehr schwer, da er maßgeblich zum Aufbau der Männer 1 und Männer 2 beigetragen hat. So war die Zusage von Markus Lenk, ein weiteres Jahr den Männern 3 vorzustehen, umso erfreulicher.

Was folgt nun nach: bei der Württemberg-Liga-Mannschaft konnten wir mit Henning Fröschle einen Mann von den Pumas überzeugen, von dem wir der festen Gewissheit sind, dass er zu 100 % zu uns passt. Er spricht unsere Sprache, nicht nur was die Spielphilosophie betrifft, sondern auch was neben dem Feld passiert. Dies ist vielleicht auch seiner Vergangenheit geschuldet, denn der gebürtige Bittenfelder ist von seinem Heimatverein ähnliche Strukturen gewohnt wie bei den Pumas. Der B-Lizenzträger hat in seiner Trainertätigkeit schon Zweitligaerfahrung gesammelt und dürfte vielen auch noch bekannt sein, als er den SV Remshalden sehr erfolgreich coachte. An seiner Seite wird Gregor Schäfer stehen, der vor Allem für den Athletikbereich zuständig sein wird. Dadurch fällt Fabian Wolbert weg, dem wir an dieser Stelle für sein tolles Engagement danken wollen. Physiotherapeutisch wird weiterhin Sara Hartmann "Hand anlegen", wenn es gilt, unsere Jungs fit zu halten.

Auch in Sachen Spielerkarussell hat sich wieder Einiges in Bewegung gesetzt. Durch die Abgänge von Spielmacher Axel Steffens, der zum Drittligisten Kornwestheim wechselte, Constantin Schäfer (zurück nach Fellbach), Christian Joos (zurück nach Flein) und Urgestein Torhüter Fabrice Wersch (wechselte in die BWOL zum TSV Weinsberg) waren wir natürlich "gezwungen", tätig zu werden. Hinzu kam, dass Tobi Müller aus beruflichen Gründen aufgehört hat und Fabian Walz definitiv "nur" noch für unsere "Zweite" auflaufen wird. Hut ab vor Beiden, die schon von klein auf bei uns im Verein sind. Es ist wahrlich nicht selbstverständlich, wie sich Fabi und Tobi bei uns auch im Ehrenamt engagiert haben. Auch den anderen oben genannten Spielern wünschen wir bei ihren neuen Herausforderungen sportlich viel Erfolg!!

Ganz herzlich willkommen heißen dürfen wir die Baldreich Brüder Maximilian (TW) und Fabian (Rückraum), die beide aus Bittenfeld zu uns gestoßen sind, Lars Crone (Rückraum/Kreis), in Schmiden wohnhaft, aber seither für den TSV Deizisau (BWOL) am Ball war und Christoph Acker, der vom Nachbarn SV Fellbach zu uns kommt und vielseitig einsetzbar ist.

Den Sprung zu den Männern 1 hat zudem Christian Müller geschafft, der sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt hat und von den M3 über die M2 jetzt die Möglichkeit bekommt, auf der linken Außenbahn einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Ein Beweis, dass Ausdauer und ein gesunder Ehrgeiz in unserem Verein honoriert werden.

Sogenannte "Schwellenspieler" sind Fabian Engelhart, Nico Freyhofer (von FA Göppingen 2 zu uns gestoßen), Marvin Züfle oder auch Torhüter Louis Schippert, die in unserer Zweiten fest eingeplant sind, aber immer wieder mal die Möglichkeit erhalten sollen, in der WL Erfahrung zu sammeln. Neben Nico gab es noch einen weiteren Neuzugang: Louis Rieck (vom SV Fellbach 2 kommend) möchte sich in der Landesliga auf der Rückraumposition durchsetzen. Aber auch bei den M2 gab es natürlich Abgänge zu verzeichnen, bei denen wir uns für ihr Engagement im Pumadress bedanken wollen: Tom Lötzbeyer, Claudius Macher, Markus Müller, Tim Mandel, Robin Stöhr und Andreas Dunz. Auch ihnen wünschen wir viel Erfolg bei den neuen Herausforderungen.

Nachdem es galt, wie oben schon erwähnt, auch den Trainerposten der zweiten Männermannschaft zu besetzen, war man sehr glücklich, mit Christian Schüle einen Mann verpflichten zu können, der 3 Jahre lang erfolgreich die SG Schorndorf in der Landesliga anleitete. Christian wollte eine Veränderung und schon beim ersten Gespräch waren sich beide Seiten im Klaren, dass diese Konstellation passt. Genau wie bei Henning verliefen die ersten Wochen der Saisonvorbereitung hervorragend und Stand jetzt scheinen sich die Trainerteams bereits gut eingelebt zu haben.
Gut einleben braucht sich der Männer 3 Trainer Markus Lenk natürlich nicht mehr. Wie in den Jahren zuvor muss er damit leben, dass immer wieder Spieler in die zweite Mannschaft berufen werden. Doch "Lenki" macht seine Sache erstklassig und es wird ihm mit Sicherheit wieder gelingen, aus dem A-Jugendbereich das ein oder andere willige Talent an den aktiven Bereich heranzuführen.

Ziele:

Männer 1: Platz 5-7 in der Württemberg-Liga
Männer 2 und 3: nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Freuen wir uns auf eine spannende und hoffentlich sportlich erfolgreiche Saison 2017/2018

Die sportliche Leitung

Aktuelle Berichte

Zwei Turniertage bereits gespielt

Los ging's am Montag mit den...

Männerturnier beim Ortse

Zum Abschluß des 49. Ortses...

Sportgeflüster der Fellbacher Zeitung

Diesmal wollen die Handballer...