TSV II bleibt in der Landesliga
  15.04.2019 •     Handball Männer Männer 2

Die Schmidener können im letzten Saisonspiel bei der HSG Hohenlohe den Abstieg verhindern.

Das Saisonfinale in der Handball-Landesliga ist Christian Schüle nicht ganz unbekannt vorgekommen. Schon vor knapp zwölf Monaten hatte der TSV Schmiden II erst in der letzten Partie mit einem Sieg bei der SG Degmarn-Oedheim den Klassenverbleib sicher gestellt, und auch diesmal musste der Trainer wieder bis ganz zum Schluss bangen. Gereicht hat es aber auch am Sonntag, denn mit einem 30:28-Sieg im Duell beim direkten Konkurrenten HSG Hohenlohe verlängerte die Schmidener Zweitvertretung um den aus seinem Amt scheidenden Christian Schüle ihren Aufenthalt in der Landesliga um ein weiteres Jahr. „Wenn wir immer so gespielt hätten wie in den ersten 30 Minuten, dann wären wir Vierter oder Fünfter geworden“, sagte Christian Schüle.

Seine Mannschaft, der in der Pfedelbacher Sporthalle bereits ein Unentschieden gereicht hätte, lag nach „sehr fokussiertem Auftreten“ (Schüle) beim Gang in die Kabine mit 19:14 vorn. „Es hätten aber auch acht oder neun Tore Vorsprung sein können, so dominant waren wir“, sagte der Trainer, der sich beim entscheidenden Spiel über die Unterstützung von Lars-Hendrik Crone und Sebastian Stump aus der ersten Mannschaft freuen durfte, die jeweils sechs Tore zum Sieg beisteuerten. Die Gastgeber kamen noch einmal heran (25:26), doch die Schmidener blieben ruhig und durften ein paar Minuten später mit ihren 90 mitgereisten Fans den Klassenverbleib feiern.

TSV Schmiden II: Schippert, Dürr – Crone (6), Stump (6/1), Pfohe, Schmidt (2), Simon, Schenk (1), Walz, Conrady (4), Freyhofer, Züfle (6), Ziegler, Engelhart (5).

erstellt von Harald Landwehr von der Fellbacher Zeitung