Fast alle finden Abkühlung im Swimmingpool
  24.07.2018 •     Handball Jugend Männer Männer 1 Männer 2 Männer 3 Frauen Frauen 1 Frauen 2

Das Ortsturnier endet am Sonntag mit einem Sieg des TV Bittenfeld II.

Der TV Bittenfeld II ist als Favorit in das Vorbereitungsturnier gegangen, mit dem seit einigen Jahren das Handball-Ortsturnier in Schmiden seinen Abschluss findet. Der Aufsteiger in die Baden-Württemberg-Liga ist am Sonntag seiner Rolle gerecht geworden. Im Finale bezwangen die Bittenfelder den zweiten Verband des TSV Schmiden, der in der Landesliga spielt, knapp mit 9:8. „Die Bittenfelder haben viele Chancen liegen lassen, aber das soll unsere Leistung nicht schmälern“, sagte Christian Schüle, der Trainer des TSV II. Bester Werfer der Gastgeber war Marvin Züfle, der viermal traf. Platz drei belegten die Sportfreunde Schwaikheim aus der Württemberg-Liga, Vierter wurde der Landesliga-Vertreter SG Weinstadt vor dem TSV Schmiden I aus der Württemberg-Liga und dem Landesligisten TV Flein.

Ergebnisse Aktiventurnier 2018
 
Zum Abschluss des Ortsturniers drängten die Ambitionen den Spaßaspekt zurück. Davor war mehr als eine Woche das „Ortse“, wie es liebevoll genannt wird, das Zentrum von sportlichen Leistungen und Geselligkeit. Feucht-fröhlich wurde es am Freitag aber nicht nur für die Erstplatzierten – für die Neulinge namens Flamongos, die direkt die Profi-Mixed-Klasse gewannen, für Juventus Urin, das mal wieder in der Jubiläumsklasse vorne lag, sowie für Perlweiss Oeffingen, den Gewinner der Mixed Klasse –, sondern für alle. Das Team, da sich Villa Samenbank nennt, hatte einen kleinen Swimming-Pool aufgebaut, in dem im Laufe des Abends fast jeder Abkühlung fand. „Einige, so heißt es gerüchtehalber, gehen ansonsten auch mal gemeinsam unter die Dusche“, sagte Jonas Conrady, der den traditionellen Mix aus ernsthaftem Wettstreit und fröhlichem Wetteifern mit seinem Bruder Rafael, Sebastian Bürkle und Fabian Engelhart organisiert hat. 
 
Zufrieden waren die Veranstalter, weil sie Glück mit dem Wetter hatten und mehr Zuschauer als in den Vorjahren kamen. Der Einsatz der gut 160 Helfer aus der Handballabteilung zahlte sich aus, und einer der Freiwilligen war besonders engagiert: Steffen Zietal hatte wegen des Ortsturniers extra eine Woche Urlaub genommen, war täglich vor Ort und bekam den „Ortse-Becher“ verliehen. Und im nächsten Jahr steht ein Jubiläum an. „Wir haben große Pläne fürs 50. Ortsturnier“, sagte Jonas Conrady.

erstellt von Eva Herschmann von der Fellbacher Zeitung