Der Plan geht daneben – 22:42
  21.12.2018 •     Handball Frauen Frauen 1

Nach zuletzt drei Siegen ist der HC Schmiden/Oeffingen in Remshalden chancenlos.





Katja Lehner ist bei den Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen gut bekannt. Auch der Trainer Thomas Rost wusste über die Spielmacherin der SV Remshalden Bescheid, hat er sie doch in seiner Zeit als Assistenzcoach von Stephan Meiser bis zur vergangenen Saison selbst mit angeleitet. Doch all das Wissen hat am Mittwochabend nichts gebracht, denn Katja Lehner (zwölf Tore) und ihre Mitspielerinnen gewannen diese Begegnung in der Württemberg-Liga mit 42:22 (20:11) – ein Klassenunterschied. Der Plan von Thomas Rost war, die schnelle und umsichtige Spielgestalterin der Gastgeberinnen werfen zu lassen, jedoch die anderen Handballerinnen der SV Remshalden zu stoppen. „Das ist gründlich danebengegangen“, sagte der HC-Trainer, der mit seinem Team zuvor drei Siege nacheinander vorzuweisen hatte. Julia Vollmer zum Beispiel traf auch neunmal, und gemeinsam mit Katja Lehner war sie damit fast genauso oft erfolgreich wie der gesamte Verbund des HC Schmiden/Oeffingen.

Bereits im November 2012 – der Trainer hieß damals in der Landesliga noch Markus Lenz – verloren Schmidens Handballerinnen gegen die SV Remshalden; auch zu jener Zeit war Katja Lehner mit elf Toren maßgeblich dafür verantwortlich. In den folgenden Jahren änderten sich die Kräfteverhältnisse kaum. Nur im Hinspiel behielt das Team des HC Schmiden/Oeffingen das bessere Ende für sich; Katja Lehner fehlte damals bei den Gästen um die Trainerin Silke Zindorf, ehemals für die Frauen des TV Stetten verantwortlich, verletzungsbedingt.

Thomas Rost freut sich nun auf die Weihnachtspause. Die Niederlage am Mittwoch bei seinem ehemaligen Verein hat er schon abgehakt, war der Tabellenzweite seinem Verbund doch um Meilen voraus. „Der Wille war da, aber wir waren auf dem Feld überhaupt nicht präsent.“ Am 3. Januar wird er sein Team wieder zum Training um sich versammeln; zehn Tage später gastiert dann der Tabellenführer Neckarsulmer Sport-Union II in Schmiden.

HC Schmiden/Oeffingen: Westhauser, Ihring – Bürkle (5/1), Schedler (3), Scherer (3/2), Beyerle (2), Laufer (2), Lutz (2), Pohl (2), Stadler (2), Johannes (1), Brühan, Kost.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung