Christian Schüle kehrt zurück
  21.12.2018 •     Handball Männer Männer 2

Christian Schüle
Der TSV Schmiden II tritt bei der SG Schorndorf an, der TV Oeffingen in Großbottwar.

Nach einer spannenden Schlussphase ist den Handballern des TV Oeffingen am vergangenen Wochenende gegen den TSV Bönnigheim (23:22) wieder ein Erfolg in der Landesliga gelungen. Somit konnten sie nach davor vier Niederlagen hintereinander den Abwärtstrend stoppen und blicken wieder nach vorn. Am Samstag (20 Uhr, Wunnensteinhalle) treten sie beim TV Großbottwar an. Dort wollen die Gäste um den Trainer Pascal Diederich dem einen Sieg nach der Negativserie noch einen weiteren hinzuzufügen.

Die Handballer des TSV Schmiden II konnten zuletzt im Abstiegsduell mit dem TV Bittenfeld III (31:24) wichtige Punkte sammeln und sich ein wenig von den Abstiegsrängen entfernen. Ebenfalls am Samstag, jedoch schon um 19.30 Uhr, erwartet die SG Schorndorf den Zweitverbund des TSV Schmiden. „Die Gastgeber haben nach der SG Weinstadt den zweitstärksten Kader der Liga und sind eine individuell starke Angriffsmannschaft“, sagt Christian Schüle, der selbst bis 2017 Trainer der SG Schorndorf war. Er hofft bei der Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte auf Rückenwind aus der vorherigen Begegnung – und auf eine Überraschung. „Uns ist mit dem Sieg gegen den TV Bittenfeld III schon eine Last vom Rücken gefallen. Deshalb hoffe ich, dass wir befreiter aufspielen können und mal wieder ein richtig gutes Spiel machen werden“, sagt Christian Schüle und fährt fort. „13 Punkte waren das Ziel bis zum Jahreswechsel.“ 13 Punkte können es noch werden: mit einem Sieg in Schorndorf. Fehlen werden dem Trainer dabei verletzungsbedingt Nico Simon und Torben Ziegler. Fraglich ist auch der Einsatz des Torstehers Michael Frisch und des Kreisläufers Marc Schmidt.

erstellt von Luis Manzi von der Fellbacher Zeitung