TV Bittenfeld und SV Stuttgarter Kickers setzen sich durch
  11.04.2018 •     Handball Jugend Männer Frauen

Die inoffiziellen württembergischen Meister 2018 der weiblichen und männlichen D-Jugend sind gefunden.

In der Gruppe 1 des Young Puma Cups traten neben dem Finalteilnehmer TV Plochingen auch der Vertreter des Bezirkes Neckar-Zollern, die HSG Rottweil, und die SG BBM Bietigheim aus dem Bezirk Enz-Murr an, außerdem der Gastgeber HSC SchmOeff. Nach drei Vorrundensiegen belegte hier am Ende der HSC SchmOeff den ersten Platz der Gruppe. Der zweite Platz ging aufgrund des besseren Torverhältnisses der punktgleichen Teams (3:3) Plochingen und Bietigheim an das Team aus Plochingen, die HSG Rottweil belegte nach drei Niederlagen den vierten Platz und zog so in das Spiel um Platz 7 und 8 ein.

In Gruppe 2 ging unser Nachbar und amtierender Bezirksmeister aus dem Bezirk Rems-Stuttgart, der TV Bittenfeld, ins Rennen. Sie bekamen es mit den Jungs der JSG Echaz-Erms, Dauergast und Vertreter des Bezirks Achalm-Nagold, den Besten aus dem Stauferland, der HSG Winzigen-Wißgoldingen-Donzdorf und dem TSV Weinsberg, dem Bezirksmeister aus Heilbronn-Franken zu tun. Der spätere Gruppensieger Echaz-Erms besiegte direkt im ersten Spiel den späteren Turniersieger Bittenfeld mit 18:15, mit 4:2 Punkten qualifizierten sich diese als Tabellenzweiter dann für das Halbfinale. In das Spiel um Platz 5 zog die HSG WiWiDo mit 2:4 Punkten ein, um den siebten Platz spielte nach drei Niederlagen der TSV Weinsberg.

Im Halbfinale zogen dann beide Gruppenersten den Kürzeren, sodass es im kleinen Finale zur Begegnung der nach der Vorrunde verlustpunktfreien Teams des HSC SchmOeff und JSG Echaz-Erms kam. Das bessere Ende hatte schließlich der Gastgeber des HSC, mit einem 17:15 Sieg war der Platz auf dem Treppchen erreicht.

Die HSG WiWiDo unterlag dem Vorjahresfinalist SG BBM Bietigheim im spannenden Platzierungsspiel um Platz 5 mit 13:10. Nach einem 10:10 nach Ablauf der regulären Spielzeit und einem spannenden Sieben-Meter-Werfen sicherte sich der TSV Weinsberg den siebten Platz gegen die HSG Rottweil.

Mit einem 18:14 Sieg nach einem Schlussspurt bei einem 8:11 Rückstand gegen den TV Plochingen belegten die Jungs des TV Bittenfeld im Finale des 9. Young-Puma-Cups dann letztendlich den Platz an der Sonne und fuhren so den Titel ein.

Bei der ersten Auflage des Pendants zum Young Puma Cup für die Mädchen, dem Hartwald Cup, traten in der Gruppe 1 der Vertreter des Bezirkes Esslingen/Teck, das TEAM Esslingen/Altbach, das Bezirksmeister-Team der JSG Balingen-Weilstetten aus dem Bezirk Neckar-Zollern sowie die gastgebenden Mädchen des HSC SchmOeff an. Da hier im Modus von Hin- und Rückspiel die Vorrunde ausgetragen wurde, begegneten sich die Teams jeweils in zwei Partien. Das TEAM Esslingen/Altbach konnte sich zwei Mal gegen den Gastgeber durchsetzen (9:3, 8:7), erzielte in den Spielen gegen Balingen-Weilstetten drei weitere Punkte (4:4, 10:4) und sicherte sich somit den Platz 1 in der Vorrundengruppe 1 mit 7:1 Punkten nach vier Spielen. Der HSC SchmOeff zog mit 4:4 Punkten nach zwei Siegen und zwei Niederlagen als Zweitplatzierter ins Halbfinale ein, die JSG Balingen-Weilstetten erreichte mit 1:7 das Spiel um Platz 5.

In Gruppe 2 begegneten sich die Bezirksmeister aus Rems-Stuttgart, dem SV Stuttgarter Kickers, dem SV Salamander Kornwestheim aus dem  Bezirk Enz-Murr und aus dem Bezirk Heilbronn-Franken die SG Schozach-Bottwartal. Hier setzten sich die Kickers mit 10:4 und 9:13 gegen die SG Schozach-Bottwartal durch und erreichten zwei Unentschieden gegen den späteren Finalgegner Kornwestheim. Diese gewannen außerdem eine der Partien gegen die SG Schozach-Bottwartal und erreichten in der anderen ein Unentschieden, sodass sie als zweiter Halbfinalteilnehmer mit 5:3 Punkten feststanden. Die SG Schozach-Bottwartal qualifizierte sich für das Spiel um Platz 5.

In den Halbfinalspielen setzten sich die Teams aus Gruppe 2 durch, sodass es im kleinen Finale zur dritten Begegnung des Tages zwischen dem HSC SchmOeff und dem TEAM Esslingen/Altbach kam. Auch die dritte Partie konnte das Esslinger Team für sich entscheiden und belegt nach einem 12:7 Sieg den dritten Platz.

Im Spiel um Platz 5 setzte sich die SG Schozach-Bottwartal in einer spannenden und torreichen Partie mit 17:16 gegen die JSG Balingen-Weilstetten durch.

Im Finale gewannen die Kickers erstmals nach zwei Unentschieden in der Vorrunde gegen Kornwestheim und konnten sich unbesiegt mit einem 11:3 Sieg den ersten Titel des ersten Hartwald Cups sichern.

Insgesamt konnte auch unter die nunmehr neunte Auflage des Young Puma Cups und die Premiere des Hartwald Cups ein positives Resümee gezogen werden. Alle Teilnehmer konnten sich auf einem überdurchschnittlichen Niveau mit den Besten Württembergs messen und hatten somit zum Abschluss einer erfolgreichen Saison nochmals die Möglichkeit, sich vor einem tollen Publikum zu präsentieren.