Diesmal ist es ein Arbeitssieg
  16.04.2018 •     Handball Männer Männer 1

Das Schmidener Team setzt sich in Alfdorf mit 33:27 durch.

Als sich die Handballer des TSV Schmiden und des TSV Alfdorf/Lorch zuletzt in der Württemberg-Liga gegenüberstanden, war das ein ungleiches Kräftemessen. Im November des vergangenen Jahres gewannen die Gastgeber aus Schmiden mit 42:30 und waren dem Gegner in allen Belangen überlegen. Am Sonntagabend fand nun das Rückspiel statt, und diesmal war die Begegnung ausgeglichener. Zumindest schaffte es die Mannschaft des TSV Alfdorf/Lorch, den Rückstand sechs Minuten vor dem Spielende auf 24:27 zu beschränken. Letztlich jedoch setzte sich erneut das Team um den Trainer Henning Fröschle und dessen Assistenten Gregor Schäfer durch – diesmal mit 33:27 (15:10). „Das war ein Arbeitssieg, das Spiel wäre gegen Ende fast noch mal gekippt“, sagte Henning Fröschle. Anders als im Hinspiel kam bei dem knappen Drei-Tore-Vorsprung noch einmal Spannung auf, weil die Gäste aus Schmiden in der Abwehr oftmals nicht so konsequent agierten wie gewohnt. In einer Auszeit fand das Trainerduo dann aber offensichtlich die richtigen Worte, denn fortan lief es wieder besser.

Bis zur 23. Spielminute war die Partie vor den rund 300 Zuschauern in Alfdorf ausgeglichen (9:9), erst dann schaffte es der Tabellenzweite, sich etwas abzusetzen. Die 15:10-Führung zur Halbzeit vergrößerte er bis auf acht Treffer, doch die abstiegsgefährdeten Gastgeber gaben nicht auf und nutzten jeden Moment, in denen die Schmidener ein wenig nachließen. „Wir haben oft einen Gang zurückgeschaltet, aber konnten zum Glück dann auch wieder hochschalten“, sagte Henning Fröschle. Erfolgreichster Werfer des TSV-Teams war Christoph Acker mit sieben Treffern, zudem zeigte der Tormann Jan David eine gute Vorstellung. Am drittletzten Spieltag dieser Saison empfangen die Schmidener am Samstag, 19 Uhr, den als Meister feststehenden TV Bittenfeld II.

TSV Schmiden: Maximilian Baldreich, David – Acker (7/3), Klenk (5), Fabian Baldreich (4), Müller (4), Bürkle (3), Crone (3), Hellerich (3), Lehmkühler (2), Junker (1), Stump (1), Büchte.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung